Eine Geschichte, die nie ruht

Abriegelung

In der Nacht vom 12. zum 13. August 1961 wird Westberlin abgesperrt, Familien werden getrennt, Zwangsumsiedlungen beginnen, … der Schießbefehl wird erteilt. Zur Geschichte der innerdeutschen Grenze präsentiert die „Bundesstiftung Aufarbeitung“ gemeinsam mit den Zeitungen „Bild“ und „Die Welt“ die zeithistorische Ausstellung „Die Mauer – Eine Grenze durch Deutschland“. Diese Ausstellung kann bis zum 10. Mai 2014 in der Dokumentations- und Gedenkstätte in der ehemaligen U-Haft Stasi in Rostock besucht werden.

Atrium-TV besuchte diese Ausstellung, um das Leben mit der Mauer zu beschreiben. Der TV-Beitrag „Die Mauer – Eine Grenze durch Deutschland“ wird am 08.05.2014 um 9.30 Uhr auf dem Rostocker Offenen Kanal ausgestrahlt.

Beitrag verpasst? Kein Problem- unter folgendem Link kann der Beitrag angesehen, kommentiert und bewertet werden.