Fotografien von Michael Soltau in der Galerie wolkenbank

Dancer | Foto: Michael Soltau

Dancer | Foto: Michael Soltau

Michael Soltau | Close to the Edge
Schönheit in Fesseln

Eine Frau taucht ihren Kopf unter die Wasseroberfläche, verharrt kurz und bewegt sich wieder zurück. Ob sie die Atemluft erreicht bleibt verborgen, ihr Gesicht taucht wieder ab, aus ihrem Mund sprudeln kleine Wasserbläschen, sie erreicht fast die Oberfläche – und taucht wieder ab. Diese Sequenz in einem Video des Künstlers Michael Soltau wiederholt sich, die Gesichter wechseln, zum Atem holen bleibt keine Zeit.

In der aktuellen Fotoarbeit LILLIES bewundert der Betrachter wunderschöne Blumen. Einige Stiele sind verhüllt, andere mit Bändern sorgsam umwickelt. Ein Verweis auf die japanische Kunst des Fesselns, Shibari. Erotische Geste einer Bedrängung, die Schönheit in Fesseln.

Michael Soltau, 1953 geboren in Oldenburg, studierte an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. Seit 1997 ist er Professor für Bildende Kunst und visuelle Medien am Caspar-David-Friedrich-Institut in Greifswald. In seiner künstlerischen Arbeit befasst sich Michael Soltau mit dem Medium Fotografie und Video, oft eingebunden in Rauminstallationen oder Performances.

Floristische Kunststücke, Fleisch roh oder heiß, auf der Glasfläche eines Kopierers gesicherte Spuren – Close to the Edge verbirgt manche Geschichten.

Ausstellungseröffnung Samstag 10. Mai 2014 | 17.00 Uhr
Ausstellung vom 11.05. – 31.05.2014
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Samstag 14.00 bis 19.00 Uhr + nach Vereinbarung

Galerie wolkenbank
Wollenweberstraße 24 | D-18055 Rostock
fon +49 (0) 381 – 3777 334
mobil +49 (0) 0173 – 614 05 12
e-mail h.stark@wolkenbank-galerie.de
www.wolkenbank-galerie.de