Der „Goldene rok-Star“ geht an die Bürger-Fernsehen-Redaktion Atrium-TV

Das Team der Redaktion Atrium-TV bei der Verleihung des Goldenen rok-Stars im Rostocker Offenen Kanal. vlnr.: Heike Tarhan, Janett Rebehn, Sören Köhn (Leiter rok-tv), Jochen Pfeiffer (Vorsitzender Societät Rostock maritim e.V.), Anja Zillmann, Andi Harperath

Das Team der Redaktion Atrium-TV bei der Verleihung des Goldenen rok-Stars im Rostocker Offenen Kanal. vlnr.: Heike Tarhan, Janett Rebehn, Sören Köhn (Leiter rok-tv), Jochen Pfeiffer (Vorsitzender Societät Rostock maritim e.V.), Anja Zillmann, Andi Harperath

Der Rostocker Offene Kanal Fernsehen (rok-tv), der Fernsehsender der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern in der Hansestadt, vergibt zum dritten Mal den Mediathek-Preis „Goldenen rok-Star“. Der Preis prämiert den am besten bewerteten Videobeitrag in der Mediathek der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern. Juroren waren, wie es sich für einen Bürgersender gehört, die Online-Zuschauer der Mediathek.

Sie konnten bis zum 30. November 2013 alle Beiträge in der Mediathek bewerten und „Sternchen vergeben“.

Am 12. Dezember 2013, um 13:30, Uhr wurde der „Goldene rok-Star 2013“ im Rostocker Offenen Kanal (Grubenstraße 47, 18055 Rostock) überreicht. Gewonnen hat die Sendung „Unsere Ostsee,“ sie wurde Team Atrium-TV der Societät Rostock maritim e.V. produziert.

Seit zwei Jahren produziert das junge, kreative Team von Atrium-TV in Zusammenarbeit mit dem Rostocker Offenen Kanal (rok-tv) und der Medienanstalt Mecklenburg Vorpommern Fernsehbeiträge für Rostock und Umgebung. Atrium-TV stellt mit interessanten Berichten, aussagekräftigen Umfragen und zeitgemäßen Kurzfilmen die Kulturlandschaft Rostocks nicht nur vor, sondern bereichert sie nachhaltig und macht sie öffentlich. Der maritime Grundgedanke zeigt sich in vielen Beiträgen, jedoch gehören zum inhaltlichen Spektrum mittlerweile auch soziale Themen, lokalpolitische Aspekte oder Berichte über Subkulturen.„Die Motivation besteht im Reiz, unabhängig das Medium Fernsehen gestalten zu können und somit öffentlich zu machen, was uns wichtig ist und uns bewegt“, berichtet Anja Zillmann von Atrium-TV.

Die Produktion war im Frühjahr 2013 im Programm von rok-tv und in der Mediathek der Medienanstalt M-V zu sehen und hatte eine große Resonanz. Mit 1.900 Klicks und 564 positiven Bewertungen würdigten die „Juroren“ den Beitrag.

Atrium-TV begleitete drei Tage lang die Klasse 5d der Kooperativen Gesamtschule Südstadt Rostock bei ihrer Projektwoche mit dem Titel „Unsere Ostsee“. Hierbei entstand der gleichnamige Beitrag. Er zeigt, wie Schülerinnen und Schüler mit dem Thema umgehen und was sie dabei lernen. Hierbei erlebten die Jungen und Mädchen sämtliche Dreharbeiten und wirkten auch bei Schnitt und Nachvertonung mit. „Insofern hat Atrium-TV auch medienpädagogisch gearbeitet“, freut sich Jochen Pfeiffer, Vorsitzender der Societät Rostock maritim. „Dies ist auch ganz im Sinne des Offenen Kanals als Ort für Medienbildung“, so Sören Köhn, Leiter von rok-tv.

Der Siegerbeitrag ist in der Mediathek zu sehen und wird in den kommenden Tagen erneut im Programm von rok-tv ausgestrahlt.

Der „Goldene rok-Star“ wird jährlich von rok-tv vergeben. Dabei handelt es sich um eine Skulptur, einen vergoldeten Mann, der dem amerikanischen „Oscar“ nachempfunden ist.