IN PRINCIPIO Wissenschaftlich-künstlerisches Großprojekt startet Ende Oktober

ip_Plakat_600x281

Das Institut für Text und Kultur der Universität Rostock lädt gemeinsam mit der St.-Johannis-Kantorei und weiteren Kooperationspartnern zu einer Veranstaltungsfolge unter dem Titel „In Principio – Im Anfang – 24 Variationen“ ein. Warum ist überhaupt etwas, und warum ist es so, wie es ist? Christlicher Schöpfungsglaube und moderne Naturwissenschaften stimmen an einem wesentlichen Punkt überein: Man muss in Bildern sprechen, will man sich eine Vorstellung vom Anfang und Sinn unserer Welt machen. Beides gehört zusammen, und beides klingt in den ersten Worten der Bibel wie des Johannesevangeliums an: Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde – Im Anfang war das Wort. Anfänge begleiten unser Leben.

Wir machen uns Vorstellungen vom Beginn der Welt und vom Ursprung unseres eigenen Lebens, von neuen Anfängen in der Geschichte und in unserer individuellen Lebensgeschichte. Wir brauchen diese Vorstellungen; sie verbürgen Sinn und Orientierung. Was bedeutet es, Anfänge zu denken? Vorträge, Konzerte, eine szenische Lesung und eine Ausstellung in der Kunsthalle Rostock, bei der Werke von Marc Chagall, Anselm Kiefer, Louise Bourgeois, Marco Brambilla oder Andy Warhol und anderen gezeigt werden, stellen sich diesem Thema.

 

PROGRAMM


IN PRINCIPIO I

26. Oktober – Institut für Neue Medien Rostock (Buderpester Straße 16)

  • 19.00 Lichtspieltheater Wundervoll
  • 19.30 Klaus-Dieter Kaiser – FILMANFÄNGE im Gespräch

27. Oktober – St.-Nikolaikirche Rostock

  • 17.30 Volker Gerhardt/Berlin: Den Anfang denken. Vom Prinzip der Prinzipien
  • 19.00 HAYDN: NELSON-MESSE, PÄRT: IN PRINCIPIO UND DA PACEM DOMINE
  • Pause (Laugenstangen, Wasser, Wein)
  • 21.00 Szenische Lesung: Ernst Barlach, Die Sündflut
  • 22.30 Karl-Bernhardin Kropf: Orgelimprovisationen

IN PRINCIPIO II

2. November – Kunsthalle Rostock

  • 18.00 Vernissage – 10 MEDITATIONEN ÜBER DEN ANFANG

3. November – St.-Nikolaikirche Rostock

  • 17.30 Thorsten Moos/Heidelberg: Urknalls Echo. Anfangsbilder als Gegenwartsdeutung
  • 19.00 SCHARNWEBER/REINMUTH: DER ANFANG. DREI STIMMEN NACH MATTHÄUS (URAUFFÜHRUNG)

IN PRINCIPIO III

10. November – St.-Nikolaikirche Rostock

  • 17.30 Marco de Carvalho/Bad Zwischenahn: Abschied und Neuanfang. Mit Verwundungen leben
  • 19.00 WEISS: IN PRINCIPIO (URAUFFÜHRUNG); RAPHAEL: IM ANFANG WAR DAS WORT; DI LASSO: IN PRINCIPIO ERAT VERBUM
    Kurrende, Choral-, Figural- und Motettenchor der St.-Johannis-Kantorei; Norddeutsche Philharmonie; musikalische Gesamtleitung: KMD Prof. Markus Johannes Langer

Eintritt: 12 € (erm. 9 €) / Konzert; im Paket 30 € (22 €)
Vorverkauf: Schuhhaus Höppner, Musikkontor, Pressezentrum