systems – Pigmente und Licht

Arbeit von Iris Thürmer

Iris Türmer überzeugte im Herbst 2010 in der Galerie wolkenbank die Besucher mit feinpulvrigen Leinwandflächen, sehr reduzierten und höchst nuancierten Oberflächen. Jetzt, ein 1/2 Jahre später, präsentiert die Künstlerin aus Mecklenburg/Vorpommern aktuelle zeichnerische Arbeiten.

Weiche Bleistiftlinien, Striche und Schablonenformen in Rot oder Blau – das Büttenpapier nimmt willig die Pigmente an. Iris Thürmer arbeitet in ihrem großen Atelier in einer aufgegebenen Dorfschule, nahe dem Städtchen Demmin. Hohe Tannen um das Gebäude herum erzeugen ein schimmerndes blaues Licht im Raum. Diese kühle Atmosphäre inspiriert die Künstlerin vielleicht zu ihren seriellen, höchst konzentrierten grafischen Arbeiten.

Einblick in das Atelier von Iris Thürmer

Daneben, aufgereiht an den Wänden, dutzende fröhlich farbige Lasurarbeiten. Diese stehen auf den Keilrahmenrückseiten von größeren Bildern. Gelber Grund, hellblaue Fläche von Oben nach Unten, darüber eine zarte dunkelrote Fläche von Links nach Rechts. Durch die Flächen dringt das Licht, wird auf die weiß grundierte Leinwand gespiegelt und kehrt in den Raum zurück.

Arbeit von Iris Thürmer in der Galerie wolkenbank Rostock

Iris Thürmer, so scheint es, mischt Pigmente und Licht. Sie möchte keine Geschichten erzählen, einzelne Graphitarbeiten nähern sich der perfekten Leere, einer „idealen Form der Reduzierung“ die sie sucht. Da diese Leere aber auch Sprachlosigkeit und Einsamkeit erzeugt, reagiert die Künstlerin mit einem meditativen Flächen- und Formenkanon. Schablonen, Kämme, abgewinkelte oder die Richtung ändernde Linienrhythmen.

Samstag 09. Juni 2012, 17.00 Uhr Ausstellungseröffnung
09. Juni bis 14. Juli 2012, Mittwoch bis Samstag 14.00 bis 19.00 Uhr
+ nach Vereinbarung

Ausstellungen Rostock im Überblick