Strandgut 1: „Zuhause“ in der Kleinen Komödie Warnemünde

zuhause1Zum Start der neuen Theatersaison 2013 / 2014 hat die Kleine Komödie Warnemünde die Reihe „Strandgut–Fundstücke am alten Strom oder Reden vom Leben“ ins Programm genommen, die am Samstag mit dem Stück „Zuhause–Geschichten aus dem überbezahlten Quadratmeter“ ihre Premiere feierte.

Thematisch handelt das Stück „Zuhause“ der Autorin Ingrid Lausund von der skurrilen, wahnwitzigen Parallelwelt in unserer unmittelbaren Nachbarschaft. Geschichten von und für die beste Bühne der Welt: Zuhause.

Ist die Musik, die aus der Wohnung über Ihnen kommt, auch jedes Mal zu laut? Wollten Sie schon immer mal durchs Schlüsselloch der Nachbarwohnung schauen, um zu wissen, wie es dort aussieht? Und warum zieht der Typ gegenüber immer sofort die Rollläden runter, wenn seine Freundin die Wohnung verlässt?

Hinter der Wohnungseingangstür beginnt eine neue Welt  Gegenentwurf und zuhause2Rückzugsort zur öffentlichen Realität da draußen. Unser trautes Heim, unser Zuhause  da setzt jeder Mensch individuell andere Maßstäbe, aber genau die machen das Besondere aus. Blöd nur, dass wir diese täglichen Überlebens-kämpfe mit der perfekt geputzten Küche und überdüngten, ungehorsamen Zimmerpflanzen nie zu Gesicht bekommen, da sie immer hinter verschlossenen Türen stattfinden.

Wer daher Lust bekommen hat, sich mithilfe dieses Theaterstückes seiner Neugier  unbeschwert hinzugeben und die bekannte Rostocker Schauspielerin Sandra Uma Schmitz zu sehen, der kann sich das Theaterstück am 22. und 23. August sowie am 1. und 14. September jeweils um 20:00 Uhr in der Kleinen Komödie Warnemünde ansehen.