Ein wenig Abhängigkeit, bitte!

Freie Theater Jugend Rostock

„Wir hängen ab. Wir schauen in die Tiefe.“ Dies sind einige leitende Worte des aktuellen Stücks der Freien Theater Jugend Rostock mit dem Titel „Klippenkinder – Ein wenig Abhängigkeit, bitte!“.

Der interessante Zusammenschluss von jungen, schauspielbegeisterten Menschen spielt mit “Klippenkinder” jetzt die fünfte Aufführung und steht unter der Leitung von Christof Lange, der auch Autor und Regisseur ist.

Thema ist, wie aus dem Titel zu entnehmen, die Abhängigkeit u.a. vom Staat, von der Zeit, vom Alkohol oder von der Aufmerksamkeit der Mitmenschen. Diese unterschiedlichen Situationen werden ganz verschieden dargestellt. Die Abhängigkeit vom Staat wird zum Beispiel ziemlich belustigend in Form einer Busfahrt durch einen Zoo aus lauter Hartz IV-Empfängern gezeigt, die Abhängigkeit von Alkohol dagegen als private Gesprächsrunde unter Freunden.

Im ersten Moment scheint die Handlung oft amüsant, jedoch kommt bei genauerem Hören ein deutlich sarkastischer und bitterer Hintergrund zum Vorschein. Die Gesamtstimmung des Stückes habe ich als ein wenig düster empfunden. Es ist insgesamt sehr tiefgründig, also nichts für Abende, an denen man sich „nur berieseln“ lassen möchte.

Freie Theater Jugend Rostock auf der Bühne

Das Publikum honorierte mit (teils stehenden) Ovationen die bemerkenswert leidenschaftliche Darbietung der Jugendlichen. Einen besonderen Charme hat das Stück natürlich für Rostocker, denen die Schauspieler bekannt sind.

Die Uraufführung am 24. März, die wie die noch kommenden Aufführungen im Peter-Weiss-Haus stattfand, war Freunden und Angehörigen des Ensembles der FTJ vorbehalten. Ab Sonntag sind die Veranstaltungen nun öffentlich und meiner Meinung nach äußerst sehenswert.

Schauspielerin der Theater Jugend

Es spielen Frieder Bork, Caroline Kirstoff, Richard Birkholz, Katharina Rose, Anna Lachnit, Lucy Alison Lauer, Henning Goll, Anne Storm, Berthold Reis, Lena Thomas, Artur Büttner und Kira Kassühlke.

Weitere Vorstellungen:
14/05/2012
15/05/2012
03/06/2012
04/06/2012
25/06/2012
26/06/2012
jeweils um 19 Uhr im Peter-Weiss-Haus, Doberaner Straße 21, 18057 Rostock

Theatertickets: 5,00 € ermäßigt / 7,00 € regulär