Die Kunsthalle lockt mit der Doppelausstellung „Traumfrauen / Traummänner“

Johnny Deep und Tim Burton, New York, 2008, by Marc Hom

Johnny Deep und Tim Burton, New York, 2008, by Marc Hom

Nach dem riesigen Erfolg der Retrospektive des international bekannten Fotografen Steve Schapiro ist der Kunsthalle Rostock nun der nächste Coup gelungen: Seit dem 14. Juli lädt sie die Besucher dazu ein, in der Ausstellung „Traumfrauen / Traummänner“ die eigenen Vorstellungen von Schönheit angesichts der 300 ausgestellten Fotografien zu hinterfragen und womöglich herzuleiten.

Dass uns in der Ausstellung überwiegend bekannte Gesichter wie Angelina Jolie, Daniel Craig oder Brad Pitt entgegenblicken, ist wenig überraschend, dienen diese doch als Projektionsfläche für all‘ die Ideale, Sehnsüchte und Klischees, die wir gemeinhin mit dem menschlichen Körperideal in Zusammenhang bringen. Auch mag es kaum verwundern, dass es sich hierbei um die Arbeiten von 50 weltberühmten Modefotografen wie Ellen von Unwerth, Mary McCartney, Albert Watson oder Peter Lindbergh handelt, die stellvertretend für das  21. Jahrhundert einen Blick auf die Schönheit werfen. Trotzdem wagt diese Doppelausstellung auch Brüche, indem sie unbekannte Menschen jenseits der vermeintlichen Perfektion zeigt, mit Geschlechterrollen spielt oder Angela Merkel als Beweis für „Macht ist sexy“ anführt.

Demzufolge begnügt sich diese Gesamtausstellung nicht damit, schöne Menschen in Hochglanzästhetik zu huldigen, sondern versucht zu zeigen, wie sehr die Erwartungen an Frauen und Männer innerhalb der Gesellschaft Veränderungen unterzogen sind: „Es war schon immer so, dass es eine Vorstellung davon gibt, was in einer Kultur und in der Gegenwart als ‚schön‘ angesehen wird. Schönheit ist ein Begriff, der wie die Mode ein Spiegel seiner Zeit ist.“, erklärt die Kuratorin und Publizistin Nadine Barth, das Interesse an der Inszenierung menschlicher Körper. 

Übrigens wurde die Ausstellung, die gemeinsam mit Ingo Taubhorn erarbeitet wurde, erstmals im Jahr 2008 unter dem Titel „Traumfrauen“ gezeigt, bevor 2011 die „Traummänner“ nachzogen. Speziell für die Ausstellung in der Kunsthalle Rostock wurde die Doppelausstellung nun neu konzipiert und um ein paar Fotografien erweitert.

Dauer der Ausstellung:
14.07. bis 01.09.2013
Dienstag – Sonntag 11 bis 18 Uhr