Als Häschen den Sheriff erschoss und den Käpt´n absetzte

Andrea Hensgen liest am Dienstag im Literaturhaus Rostock

Andrea Hensgen liest am Dienstag den 14. August ab 9 Uhr im Literaturhaus Rostock aus „Als Häschen den Sheriff erschoss“ und „Als Häschen den Käpt´n absetzte“. In der Tradition der Parabel “Animal Farm” von George Orwell werden in diesen beiden Titeln moralische Fragen in Form einer Tiergeschichte entfaltet.

Im Mittelpunkt des ersten “Häschen”-Buchs steht der Konflikt, ob das Leben eines Tieres/Menschen geopfert werden darf, um das Leben einer Gemeinschaft zu retten. An der zentralen Stelle der Kontroverse um diese Frage breche ich die Lesung ab und die Kinder spielen diese Szene eigenständig zu Ende, entwickeln also gemeinsam eine eigene Lösung. Am Ende der Lesung erhält jedes Kind zum Dank für seinen Einsatz im Spiel eine ihm persönlich gewidmete Kopie des Buch-Covers.

Andrea Hensgen, geboren 1959, studierte Literatur- und Politikwissenschaften an der Universität Saarbrücken und arbeitete anschließend als Dozentin in der Erwachsenenbildung. Sie zog drei Kinder groß und begann dabei Bücher zu schreiben, zuerst für Erwachsene, später auch für Kinder. Bereits ihr erstes Buch wurde ein großer Erfolg. Andrea Hensgen lebt heute mit ihrem Mann in Freiburg.

In Kooperation mit der Lesepfad MV – Agentur für Leseförderung in Mecklenburg-Vorpommern.

Andrea Hensgen
Dienstag, 14.08.2012
Zeiten: 09.00 und 11.00 Uhr
Ort: Literaturhaus Rostock im Peter-Weiss Haus
Eintritt: 2,00 Euro

Weitere Informationen / Kontakt:
Literaturhaus Rostock, Juliane Holtz, priv.: 0381-8775154

kipro(at)literaturhaus-rostock.de, www.literaturhaus-rostock.de