„Ost-Zeit-Story. Die ungespielten Lieder“

Anett Kölpin und Thomas Putensen performen die Ost-Zeit-Story

Thomas Putensen mit seinem Beat-Ensemble, die Sängerinnen Anett Kölpin und Adelind Pallas präsentieren – gemeinsam mit Mitgliedern der Norddeutschen Philharmonie Rostock und dem stimmgewaltigen Opernchor des Volkstheaters – die heute nur selten oder nie mehr gespielten Schullieder, Schlager und Songs aus einer vermeintlich besseren Welt.

Darunter so bekannte Titel wie »Isabell«, »Wer möchte nicht im Leben bleiben« und »Rauchiger Sommer«. Putensen, der Greifswalder Sänger und Pianist, spielt mit und für sein Publikum: auf dem Flügel, mit Worten und Gedanken und mit verschiedenen Musikstilen. Wer hat im Streit um die Noten für den Hans-Albers-Titel und die Nationalhymne damals eigentlich Recht bekommen? Die damals allmächtige Partei? Oder im Zweifelsfalle doch die „Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte“ – kurz „GEMA“ genannt? Auch wenn die „Beat-Musik“ anfangs von der Partei– und Staatsführung nicht sehr gelitten war: Es gab sie und jede Menge andere Titel, die in den Archiven heutiger Rundfunkstationen einzustauben scheinen. Die starke Wirkung des Theaterabends in der vergangenen Spielzeit mit „Schlimmen Lieder aus der DDR…!?“ beim Publikum ließen bei den Machern den Entschluß reifen, die seit mehr als 20 Jahren aus den Medien und Konzertsälen verbannten Songs in einer Fortsetzung noch einmal auf die Bühne zu bringen. Die »Ost-Zeit-Story«, so kurz nach dem „Tag der deutschen Einheit“, verspricht so manch interessante Entdeckungen heute kaum mehr aufgeführter Lieder aus der untergegangenen DDR. In gewohnt lockerer und spontaner Art präsentiert Putensen die Songs in eigenen Arrangements – mal jazzig, mal bluesig, mal klassisch. Mit eigenen Text- und Liedkreationen wird dieser Konzertabend beim Publikum sicher wieder für ein befreiend wirkendes Lachen sorgen – und: Mitsingen ist ausdrücklich erwünscht!

Donnerstag, 4. Oktober 2012 · 19.30 Uhr · Großes Haus des Volkstheaters Rostock

Das Plakat zur Ost-Zeit-Story mit Thomas Putensen und dem Beat Ensemble

Mitwirkende: Thomas Putensen & sein Beat-Ensemble · Peter Leonard · Mitglieder der Norddeutschen Philharmonie Rostock · Opernchor des Volkstheaters Rostock
Kartenvorverkauf: Theaterkasse des Volkstheater Rostock, Doberaner Straße 134/135, (0381) 381 47 00
Direkter Link zur Veranstaltung
Weitere Vorverkaufskassen: Pressezentrum „Rostocker Hof“, Service-Center der „Ostsee-Zeitung“, Tourist-Information in Warnemünde (Alte Vogtei) und in Rostock (Barocksaal).
Eine Gemeinschaftsproduktion von Thomas Putensen, Agentur Artplay und Volkstheater Rostock