Fifty Fifty

Zigarettenlängeinterview

„Oh, die Linse geht ja weit auf“, sagt der offensichtliche Hobbyfotograf und schwärmt sogleich von seinem 1.4er Objektiv. Neid!

Wie es so sie immer auch ein wenig in Rollen schlüpfen zu müssen – bei all den Dingen, die er so niederschreibe, sei doch 50 Prozent Phantasie der Realität beigefügt worden!?

„Ja Gott sei Dank sind nur 50 Prozent real. Bei der Geschichte mit der Bahn und der nervenden Frau, ist mir das mit dem Telefon erst hinterher eingefallen.“

Papier ist müßig – das macht es so sympathisch. Es schafft eine Schlagfertigkeit, die es im realen Leben nicht wirklich gibt. Und kann auch aus dem schüchternsten Mann (V.S.) einen souveränen Entertainer machen!