Traditionelles Weihnachtsmärchen feiert Premiere

Astrid Lindgren schrieb die Geschichten mit Michel

Es ist Winter auf dem Katthult-Hof. Hier lebt Michel zusammen mit Vater Anton, Mutter Alma, seiner Schwester Ida, dem Knecht Alfred und der Magd Lina. In ganz Småland ist Michel für seine Lausbubenstreiche bekannt:

Wer hatte die Idee mit der Wolfsgrube, in die die alte Maduskan gestürzt ist? Natürlich Michel. Wer lädt die Armen zum Weihnachtsschmaus ein und vertilgt mit ihnen alle Vorräte für die Festtage? Natürlich Michel. Wo immer er auftaucht, geht etwas zu Bruch und läuft etwas schief – „Immer dieser Michel!“ Dabei ist er eigentlich ein guter Junge, es gelingt ihm nur nichts so, wie er es geplant hat. Erst als er ganz allein und im tiefsten Schneesturm den kranken Alfred mit dem Pferdeschlitten zum Arzt nach Mariannenlund bringt, sind sich alle einig: Michel ist was ganz Besonderes! Jetzt kann Weihnachten kommen und damit noch viele weitere Streiche von Michel aus Lönneberga …


„Wie Michel eine Heldentat vollbrachte oder Winter in Lönneberga“
von Astrid Lindgren / für die Bühne bearbeitet von Tristan Berger
ab 5 Jahren

Inszenierung: Sonja Hilberger
Bühne/Kostüme: Hugo Gretler
Musik: Christian Kuzio

Es spielen: Simon Jensen (Michel), Steffen Schreier (Anton/Stolle-Jocke),
Sandra-Uma Schmitz (Alma/Unken Ulla), Bettina Burchard (Klein-Ida),
Alexander Flache (Alfred), Nadine Rosemann (Lina/Trödel-Niklas),
Undine Cornelius (Krösa-Maja/Maduskan/Arzt), Christian Kuzio (Johan-ein-Öre)

Premiere: Freitag, 23. November, 10:00 Uhr, Großes Haus

Nächste Vorstellungen:
25.11., 16:00 Uhr/ 28.11., 10:00 Uhr/ 04.12., 10:00 Uhr/
06.12., 09:00 und 11:30 Uhr/ 07.12., 10:00 Uhr/ 11.12., 09:00 und 11:30 Uhr/
12.12., 09:00 und 11:30 Uhr/ 13.12., 10:00 Uhr/ 14.12. , 09:00 und 11:30 Uhr/
14.12., 11:30 Uhr/ 17.12., 09:00 und 11:30 Uhr/ 18.12., 09:00 und 11:30 Uhr/
19.12., 09:00 und 11:30 Uhr/ 20.12., 10:00 Uhr, jeweils im Großen Haus