„Rostock kann mehr – Gesichter des Nordens“ Neue Sendereihe im Rostocker Offenen Kanal

Foto - Team Rostock Rotates

Der Rostocker Offene Kanal Fernsehen (rok-tv) startet am 27. Mai 2014 die neue Sendereihe „Rostock kann mehr – Gesichter des Nordens“. Dabei werden interessante und kreative Menschen aus Rostock und Umgebung in fünf- bis fünfzehnminütigen TV-Portraits vorgestellt.

Jedes Portrait beantwortet Fragen zur Biografie der Künstlerinnen und Künstler und beschreibt ihren Bezug zur Hansestadt Rostock: Wie lebt man hier als „kreativschaffender Mensch“, welchen Nutzen gibt es? Im Mittelpunkt steht die Arbeit der Künstlerinnen und Künstler, egal ob es um keltische Geschichten, klassische Musik oder das Illustrieren von Bildern geht. Die Kreativen werden bei ihren Arbeitsprozessen und in ihrem Alltag begleitet. Die Zuschauerinnen und Zuschauer haben so einen intimen Einblick in die „Künstlerwelten“.

Die Idee zur Sendereihe hatten Ende 2013 drei junge Rostocker: die Filmemacher Roy Liedtke und Christian Weinert und die Studentin der Medienwissenschaften Sabrina Thomann. Der Titel des Vorhabens lautete „Rostock Rotates“, und der Name sollte Programm sein. In der Hansestadt leben viele Künstlerinnen, Künstler, Musikerinnen, Musiker und weitere kreative Leute, die jetzt bei rok-tv „zu Wort“ und „ins Bild“ kommen – eine unglaubliche Bandbreite an klugen und kreativen Köpfen. Dabei ist es nicht entscheidend, ob jemand Profi oder Laie ist: Die Persönlichkeit und ihre Leidenschaft für ihre Arbeit stehen im Mittelpunkt.

Die Sendereihe „Rostock kann mehr – Gesichter des Nordens“ startet am Dienstag, den 27. Mai 2014, um 9 Uhr im Rostocker Offenen Kanal Fernsehen (rok-tv), zeitgleich wird sie auch im Offenen Kanal Fernsehen in Schwerin ausgestrahlt. Beide Offenen Kanäle gehören zur Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern. Portraitiert wird in Folge 1 der Künstler Björn Krause.

Alle 14 Tage wird dann eine neue Folge des ambitionierten Medienprojekts der drei jungen Filmeschaffenden im Programm der Bürgersender zu sehen sein. Vorstellt werden u.a. der Pianist Johann Blanchard, der Musiker Johannes Meisner (und seine Band) sowie der Bühnenbauer und keltische Geschichtenerzähler Pierre Graslin. Die erste Staffel umfasst acht Episoden. In der zweiten geplanten Staffel sollen bis zu zehn Portraits produziert werden, die dann in der zweiten Jahreshälfte zu sehen sind.

Die genauen Sendetermine finden Sie auf http://www.rok-tv.de/programm/index.html und http://www.fernsehen-in-schwerin.de/programm/index.html. Die Sendungen sind nach der Erstausstrahlung auch im Internet in der Mediathek der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern www.mmv-mediathek.de (Stichwort: „Rostock kann mehr – Gesichter des Nordens“) abrufbar. Die erste Folge über Björn Krause ist außerdem am 27. Mai 2014 ab 19 Uhr bei YouTube auf www.youtube.com/user/1nfiii zu sehen.